Donnerstag, 18. Januar 2018 um 18.30 Uhr

Thema: Stimmtauglichkeit – wann ist eine Stimme gut genug?

SingStimmZentrum Zürich

Inhalt:
Stimmliche Hochleistungsberufe erfordern entsprechende stimmliche Voraussetzungen. Wer wegen Stimmproblemen arbeitsunfähig wird, spürt schwerwiegende Konsequenzen: Angst um die berufliche Existenz, Angst vor Arbeitslosigkeit, allfälliger Umschulung oder gar Invalidität.

Daher ist es sinnvoll, für bestimmte Berufe vor Antritt der Ausbildung eine Tauglichkeitsuntersuchung der Stimme zu fordern.

Einige Hochschulen verlangen ein phoniatrisches Gutachten für Studienrichtungen wie Gesang, Schauspiel oder Logopädie. An pädagogischen Hochschulen werden stimmliche Fähigkeiten vor Studienbeginn zu wenig überprüft. Eine frühe, sorgfältige Untersuchung der stimmlichen Voraussetzungen hilft, spätere Probleme zu vermeiden.

Anhand von Fallbeispielen aus dem Singstimmzentrum zeigen wir:
wie solche Überprüfungen aussehen
worauf sinnvollerweise geachtet werden soll
welche Belastungstests es gibt, und
wie schwierig es dennoch ist, zuverlässige Beurteilungen zu machen.

Kursleitung:
Dr. med. Salome Zwicky, Fachärztin für HNO, speziell Phoniatrie
Barbara Böhi, dipl. Gesangspädagogin und Konzertsängerin
Julia Schiwowa, dipl. Gesangspädagogin und Sängerin

Zielgruppe: Angehörige von Logopädie, Gesangspädagogik und Phoniatrie/ORL

Ort: SingStimmZentrum Zürich
c/o Praxis ORL-Schlieren, Dr. med. Salome Zwicky
Uitikonerstrasse 8
8952 Schlieren

Anmeldung: kurse@sszz.ch Wir bitten um Anmeldung, um die Teilnehmerzahl abzuschätzen.

Kursgebühr: 30.- CHF, kann direkt am Abend bezahlt werden.
Abonnement: Für 150.- CHF können 6 Anlässe besucht werden (übertragbar).

Imbiss: Nach der Veranstaltung lädt das SSZZ bei Suppe und einem kleinen Imbiss zum weiteren Austausch ein.

Weitere Informationen findet ihr auf: www.sszz.ch
Fortbildungspunkte SGORL 1.5
Wird von der SAMP als berufliche Fortbildung angerechnet.
Testate werden abgegeben.

Freundliche Grüsse
Dr. med. Salome Zwicky, Barbara Böhi und Julia Schiwowa